WICHTIG: Umgang mit COVID-19

Update:

Liebe Damen und Herren, liebe Farben-, Cartell- und Bundesbrüder,

wie Ihr sicherlich schon angenommen habt, werden die Veranstaltungen so, wie sie geplant sind, nicht stattfinden können. Aufgrund der Kontakt- und Veranstaltungsverbote sowie der gesundheitlichen Fürsorgepflicht haben wir uns entschlossen vorläufig alle Veranstaltungen bis einschließlich dem 7. Mai abzusagen und auf unbestimmt zu verschieben.

Darunter fallen folgende Veranstaltungen:

06. April: Anconvente
18. April: Ankneipe und Fahnenhissung
23. April: Weinprobe gemeinsam mit dem CV-Zirkel Treveris
24. April: Einweihung Grenzstein mit unserem lb. AH Witzel
30. April: Fuxendinner
04. Mai: Convente
07. Mai: Maibowle

Da wir nicht absehen können, wie sich die Covid-19 Pandemie weiterentwickelt und welche Implikationen dies für unser Semester hat, haben wir entschieden, das Semester immer nur in Perioden abzusagen oder zu verschieben. Dadurch erhalten wir uns eine gewisse Planungssicherheit. Dies bedeutet aber auch gleichzeitig, dass nicht garantiert ist, welche Veranstaltungen nach dem 7. Mai tatsächlich stattfinden.
Das gesamte Semester wie es im Semesterprogramm steht, ist nur unter Vorbehalt zu verstehen.

Da wir einige positive Resonanz auf die regelmäßigen Updates rund um die Churtrier erhalten haben, möchten wir dies so weiterführen. Ich werde euch also immer dann, wenn es Veränderungen im Semesterablauf gibt, zeitnah informieren. Uns ist es sehr wichtig, dass jeder Bundesbruder über die Abläufe innerhalb der Churtrier informiert ist.

Bezüglich des Stiftungsfestes möchten wir noch einmal darauf aufmerksam machen, dass dieses auf nächstes Jahr verschoben wurde. Wir versuchen dennoch eine Alternative im Juli in reduzierter Form anzubieten. Wie sich dies entwickelt, werden wir aber erst in der Zukunft sehen.

Wir möchten außerdem noch einmal auf unsere Aktion der „Einkaufshelden“ aufmerksam machen. Noch haben wir genügend Ressourcen und Kapazitäten um hilfsbedürftige Bundesbrüder zu unterstützen. Solltet Ihr also das Gefühl haben, die Unterstützung eurer Bundesbrüder zu benötigen, meldet Euch beim hohen Senior.

Bleibt alle bei bester Gesundheit!
In fide fortis!

Liebe Bundesbrüder, liebe Damen, Cartellbrüder und Gäste,

leider geht das Coronavirus auch an uns nicht spurlos vorbei. Nachdem der Start des Sommersemesters bundesweit vorerst auf den 20. April verschoben wurde, die Universität quasi geschlossen ist und sämtliche Prüfungen abgesagt oder verschoben wurden, sehen wir uns als Chargenkabinett gezwungen, ebenfalls auf die doch sehr besonderen Umstände einzugehen.

Änderungen am Semesterprogramm

Unter anderem wird auch unser Semesterstart nach hinten vorschoben. Dabei orientieren wir uns an den Zeiten der Universität. Aus diesem Grund wird die Semesterantrittskneipe nicht, wie im Semesterprogramm angegeben am 4. April stattfinden, sondern vorerst auf den 18. April verschoben, dies gilt auch für die Messe sowie die Fahnenhissung. Das Fuxendinner am 16. April wird vorerst auf den 30. April verschoben.
Da bisher noch nicht absehbar ist, ob das Semester sich weiter nach hinten verschiebt und wie schnell sich das Coronavirus weiter ausbreitet, behalten wir uns eventuelle Änderungen weiterhin vor.

Der Anconvent wird wie geplant am 6. April stattfinden, wir bitten aber insbesondere Alte Herren darüber nachzudenken, ob ein Besuch auf dem Böhmerhaus an diesem Termin sinnvoll ist.

Das aktuelle Programm findet ihr in angepasster Form weiterhin hier.

Eine Bitte an unsere lb. Bundesbrüder

Wir bitten alle Bundesbrüder einen sorgsamen, bedachten und vorausschauenden Umgang mit unserem Haus zu führen. Das heißt, dass bitte keine große Menschenansammlungen in Form von Partys oder Stammtischen das Haus betreten, Coleurbesuch generell abgelehnt und der Hausverkehr im Generellen auf ein Minimum begrenzt wird. Bitte achtet bei Betreten und Nutzung des Hauses auf die generellen Hygienevorschriften, haltet euch von den Wohnetagen fern und nutzt nur die Verbindungsräumlichkeiten. Nur so können wir eventuelle Infektionsketten nachvollziehen und präventiv handeln. Dies mag insbesondere für Aktive unverständlich sein, aber wir bitten darum, die nötigen Konsequenz zu sehen, die wir haben müssen.

Wir versuchen das Semester so geplant und unaufgeregt wie möglich durchzuführen, sind dafür aber auf die Mithilfe und Unterstützung aller Bundesbrüder angewiesen, deshalb bitte ich euch, oben genanntes zu berücksichtigen, damit wir alle gesund bleiben.

Vorschlag zur Unterstützung Bedürftiger

Ich möchte außerdem noch einmal auf unsere Aktion der Einkaufshelden aufmerksam machen, bei Bedarf könnt Ihr euch jederzeit bei mir melden. Ich bin mir sicher, dass wir für alles eine Lösung finden!

Weitere Informationen hierzu sind zu finden auf „Die Einkaufshelden“.

Bei Fragen könnt Ihr mich/uns gerne jederzeit kontaktieren. (senior@churtrier.de)

Bleibt gesund!

Mit bundesbrüderlichen Grüßen
In fide fortis

Maximilian Kosing Ctr! X

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.