Aktivenfahrt / Allgemein / Exkursion

Aktivenfahrt nach Würzburg

10. Februar 2020

Schlagwörter: , , ,

Zu Beginn eines jeden Semesters siniert der Senior über ein anspruchsvolles Programm und so kam es, dass für das Wochenende vom 15. bis 17. November eine Aktivenfahrt zur Stadt Würzburg angedacht war. Tatsächlich begaben sich aber schon am Donnerstag elf Bundesbrüder in Richtung Süden, jedoch nicht in jene Stadt, denn wir wurden von einem uns lieben Alten Herrn Pasel eingeladen, zuvor bei ihm einzukehren. Der Abend des 14. November war gefüllt mit hervorragenden Diskussionen und verging leider viel zu schnell. Am Morgen des darauffolgenden Tages fanden wir deshalb noch einmal zusammen und, gestärkt durch ein deftiges Frühstück, erklärte unser lieber Gastgeber die Besonderheiten des Gotteshauses am Ort des Geschehens.

Welch wunderbarer Auftakt für dieses Wochenende! Leider trennten sich unsere Wege nun, doch voller Vorfreude machten sich die Bundesbrüder auf den beschwerlichen Weg nach Würzburg, wo unsere lieben Cartellbrüder der K.D.St.V. Franco-Raetia Würzburg uns willkommen hießen und nach alter, couleurstudentischer Manier auf ihrem Haus einkehren ließen. Manch anderer Cartell- und Farbenbruder der ortsansässigen Verbindungen fand den Weg zu uns und sorgte für einen ereignisreichen und freudigen Begrüßungsabend.

Der Vor-/Mittag des Samstags sollte der scientia gewidmet werden und so packten wir das Angebot beim Schopfe, welches unser lieber Bundesbruder AH Schüffegen (v/o Schnüffi) uns zuvor unterbreitete. Er nutzte das ihm gottgegebene Talent seiner lockeren Erzählweise und führte uns durch die Stadt Würzburg, begleitet von interessanten Fakten und Anekdoten.

Zum Abschluss dieser erhellenden Begegnung machten wir Rast auf der Brücke, um einen der berühmten „Brückenschoppen“ zu verköstigen.

Wie der Zufall es wollte schloss sich einer der besagten Cartellbrüder des vorherigen Abends (v/o Raffi) auch dieser Stadtführung an. Er wollte uns darauffolgend die geschichtsträchtige Verbindungskultur Würzburgs näherbringen und so zeigte er uns den Weg zu einer hochverehrlichen K.D.St.V. Markomannia Würzburg – wir danken ihm für diese Gelegenheit!

Des Abends kehrten wir zum Hause e.v. Franco-Raetia zurück, wo wir zusammen eine Kneipe schlugen, deren Ausklang noch bis zu später Stunde andauerte. Am Sonntag endete dieses ereignisreiche Wochenende für die meisten nach einer Stärkung im Ratskeller, während eine kleine Abordnung noch unseren lieben AH Lorbach in Mainz besuchen fuhr. Dieses Wochenende wird der Activitas noch lange in guter Erinnerung bleiben!

Vielen Dank an e.v. K.D.St.V. Franco-Raetia Würzburg für ihre Gastfreundschaft!

2 likes

Author

Markus Klein

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.